His­to­rie / Archiv

 

Der Ver­kehrs­ver­ein Stadt und Land Osna­brück im Wan­del

Gegrün­det 1950, um den Frem­den­ver­kehr zu för­dern und das Image für Stadt und Land Osna­brück zu pfle­gen, hat der VVO den Wan­del geschafft. Weg von dem, was heu­te die pro­fes­sio­nel­len Gesell­schaf­ten der Tou­ris­mus-, Mar­ke­ting- und Frei­zeit­wirt­schaft leis­ten . Hin zu einem Netz­werk mit Fokus auf bür­ger­schaft­li­ches regio­na­les Enga­ge­ment.

Zu unse­ren Mit­glie­dern zäh­len – und das nicht allein aus alter Ver­bun­den­heit – die Kom­mu­nen, Insti­tu­tio­nen, Unter­neh­men und auch die Tou­ris­tik­bran­che in Stadt und Land­kreis Osna­brück. Der Ver­kehrs­ver­ein bringt sie zusam­men.

Die Ent­wick­lung  des VVO wur­de geprägt von ver­dien­ten Per­sön­lich­kei­ten, allen vor­an den lang­jäh­ri­gen Vor­sit­zen­den und Ehren­vor­sit­zen­den Wal­ter Kurtz, Hans-Wolf­gang Kin­der­va­ter, Wal­ter Hun­ger, Fritz Brick­wed­de und Hans-Jür­gen Fip. Und nicht zu ver­ges­sen Ger­rit Nüß­mei­er, der annä­hernd 20 Jah­re die Geschäf­te des VVO führ­te.

Der Ver­kehrs­ver­ein hin­ter­lässt Spu­ren

Unver­ges­sen die Jah­re ab 1952, als der Ver­kehrs­ver­ein als offi­zi­el­ler Aus­rich­ter einer Lot­te­rie sei­nen Bei­trag zum Auf­bau des Osna­brü­cker Mark­tes leis­te­te. Nur zwei Jah­re spä­ter begrün­det der VVO eine der stärks­ten bür­ger­li­chen Tra­di­tio­nen in der Regi­on: Die Osna­brü­cker Mahl­zeit, bei der Jahr für Jahr mehr als 1300 Män­ner in der Osna­brück­Hal­le zusam­men­kom­men, um die regio­na­le Spe­zia­li­tät Grün­kohl zu ver­kos­ten. Mit unter­schied­li­chen Aktio­nen setz­te sich der Ver­kehrs­ver­ein in den Fol­ge­jah­ren für die Attrak­ti­vi­tät Osna­brücks und den Frem­den­ver­kehr ein. Her­vor­zu­he­ben ist hier unter ande­rem das Enga­ge­ment rund um die 1200 Jahr Fei­er der Stadt Osna­brück ab 1977. In die­ser Zeit änder­te sich Schritt für Schritt auch die Funk­ti­on des Ver­eins. Der VVO über­nahm immer mehr Ser­vice­leis­tun­gen. Die Ver­flech­tun­gen mit dem Ver­kehrs­amt der Stadt wur­den enger. Die orga­ni­sa­to­ri­schen Ver­pflich­tun­gen nah­men zu, unter ande­rem als Gesell­schaf­ter der dama­li­gen Osna­brü­cker Stadt­hal­len­be­triebs­ge­sell­schaft.

Bis zu sei­nem 50-jäh­ri­gen Jubi­lä­um im Jahr 2000 hat sich der Ver­kehrs­ver­ein Stadt und Land Osna­brück e.V. von einer rei­nen Inter­es­sen­ge­mein­schaft Osna­brü­cker Ver­bän­de zu einer damals 783 Mit­glie­der umfas­sen­den beson­de­ren Mischung aus Bür­ger­ver­ein und Dach­ver­band ent­wi­ckelt. Bür­ger­sinn und Gemein­schafts­ge­fühl prä­gen den VVO bis heu­te.


Die Vor­sit­zen­den und Geschäfts­füh­rer des VVO seit 1950

Vor­sit­zen­de:

  • Wal­ter Kurz. Schatz­meis­ter 1950–1952, Vor­sit­zen­der 1952–1975, Ehren­vor­sit­zen­der
  • Hans-Wolf­gang Kin­der­va­ter. Vor­sit­zen­der 1975–1992, Ehren­vor­sit­zen­der
  • Wal­ter Hun­ger. Vor­sit­zen­der 1992–2000, Ehren­vor­sit­zen­der
  • Fritz Brick­wed­de. Vor­sit­zen­der 2000–2007, Ehren­vor­sit­zen­der
  • Hans-Jür­gen Fip. Vor­sit­zen­der 2007- 2015, Ehren­vor­sit­zen­der
  • Felix Oster­hei­der. Vor­sit­zen­der seit 2015

Geschäfts­füh­rer:

  • Her­mann Pop­pe-Mar­quard. Geschäfts­füh­rer (bis 1969)
  • Peter Schrei­ber, Geschäfts­füh­rer 1970–1978
  • Hein­rich Wit­te. Geschäfts­füh­rer 1979 -1984
  • Arnold Berg­jo­hann. Geschäfts­füh­rer 1984–1987
  • Aloys Bruns. Geschäfts­füh­rer 1989 — 1992
  • Gerd Würz­berg 1993 — 1996
  • Ger­rit Nüß­mei­er. Geschäfts­füh­rer 1996–2015
  • Rüdi­ger Kuhl­mann. Geschäfts­füh­rer seit 2015

Stein­werk Am Heger Tor,
DIE Geschäfts­stel­le des VVO

Osna­brück Stadt & Land Juli 2018

Zum Öff­nen des Ver­an­stal­tungs­ka­len­ders bit­te auf die Titel­sei­te kli­cken.
Älte­re Aus­ga­ben fin­den Sie in der Rubrik “Aktu­el­les” unter Down­loads.